Skyforge Cryomancer

Skyforge: Die Verzerrungen des MMORPGs

Obsidian Entertainment, Allods Team und My.com geben Informationen zu den Verzerrungen des MMORPGs Skyforge bekannt. Dabei handelt es sich um eine besonders fordernde Form von Events.

Schaltet der Spieler im MMORPG Skyforge seine göttliche Form frei, stehen ihm heftigen und hitzigen Schlachten bevor: Eine dieser Herausforderungen kommt in Form von Events, die Verzerrungen heißen. Konzentrierte Ansammlungen von Feinden verursachen räumliche Verzerrungen, die nur mittels eines speziellen Analysegeräts entdeckt werden können. Die Pantheons müssen eine solche Vorrichtung finden und in ihren Besitz kommen, um neue Verzerrungen finden und ins Herz feindlicher Lager vordringen zu können.

Selbst wenn sie zu großen Gottheiten aufsteigen, haben die Herrscher von Aelion einen starken Wunsch, sich weiterzuentwickeln. Wenn ihr eure göttliche Form freischaltet und diesen neuen himmlischen Sockel der Macht erreicht, stehen euch die heftigsten und hitzigsten Schlachten noch bevor. Eine dieser Herausforderungen kommt in Form von Events, die Verzerrungen heißen.

In abgeschiedenen Ecken des Planeten, die dem Blick von Sterblichen und sogar Göttern verborgen sind, errichten überlebende Monster früherer Invasionen neue Stützpunkte und Höhlen. Diese konzentrierten Ansammlungen von Feinden verursachen räumliche Verzerrungen, die man nur mittels eines speziellen Analysegeräts entdecken kann. Die Pantheons müssen eine solche Vorrichtung finden und in ihren Besitz kommen, um neue Verzerrungen finden und ins Herz feindlicher Lager vordringen zu können. Durch Verbesserung eures Verzerrungsmessers könnt ihr an Sturmangriffen teilnehmen und eure Truppen sogar zu mehreren Verzerrungen gleichzeitig entsenden. Das hilft euch wiederum, die Rangposition eures Pantheons zu verbessern, und erlaubt es euch und euren göttlichen Verbündeten, gegen höchst gefährliche Kreaturen anzutreten.
Der Verzerrungsmesser markiert räumliche Verzerrungen auf dem taktischen Globus im Göttlichen Observatorium und erlaubt einer Gruppe aus zehn Göttern des gleichen Pantheons, sich in den Unterschlupf des Feindes zu teleportieren. Dort müssen diese mutigen Götter nacheinander vier mächtige Gegner in einer Arena bekämpfen. Sobald sie besiegt sind, kann die Gruppe Lager mit noch stärkeren Feinden angreifen. Die in den Verzerrungen lebenden Monster sind tödliche Kreaturen, die dank ihrer Widerstandskraft, Durchtriebenheit und Treulosigkeit frühere Invasionen überlebten. Diese Monster sind gefährliche Widersacher, gestählt durch jahrelange Kriege.
In der ersten Verzerrung, die ihr entdeckt, befinden sich die Überreste der Armee eines Wassergottes: drei Bewohner feindlicher Gewässer, angeführt von einer Riesenkrake. Danach begegnet ihr blutgierigen Phytoniden unter der Führung eines Entids, gefolgt von Mechanoiden, die ein erbarmungsloser Retiarius anführt. Diesen Kreaturen stehen neuste Technologien und überaus wirksame Zauber zur Verfügung, und sie machen sich Naturkräfte zunutze.

– Die Krake zieht es vor, aus der Ferne anzugreifen. Dabei verwendet sie Geysire und Wasserkügelchen. Diese Kügelchen fliegen unberechenbar durch die Gegend und enthalten Funkenpartikel, die Spieler sammeln müssen, um Zugriff auf ihre göttliche Form zu erhalten.

– Der Entid führt mit Stachelstangen bewaffnete Pflanzen an. Spieler, die zu lange an einer Stelle verweilen, laufen Gefahr, aufgespießt zu werden. Das macht die Mobilität bei diesem Kampf zu einem Schlüsselfaktor. Wenn sie nicht gerade den Schlägen des Entids ausweichen, müssen die Teammitglieder sich ihre gestohlenen Waffen zurückholen und gegen zusätzliche Dryaden-Diener kämpfen.

– Der Retiarius kann sich mit Schilden umgeben, die die meisten eingehenden Angriffe reflektieren. Jeder vom Retiarius erzeugte Schild hat andere Verteidigungsmerkmale. Um sie zu zerstören, braucht es also einer guten Koordination aller Gruppenmitglieder.

Erwartet keinen einfachen Sieg. Diese Kreaturen sind ungeduldig und werden nicht warten, bis die Teammitglieder ihre Positionen einnehmen, sich absprechen und ein paar Versuche unternehmen – das Team hat nur 15 Minuten zur Verfügung, um den Sieg zu erringen. Das Zeitlimit soll Gruppen veranlassen, neue Mechanismen auszuprobieren, ihre Strategien genau zu durchdenken sowie – und das ist das Wichtigste – als Team zu agieren. Eine derart koordinierte Ausführung kann nur durch gewissenhaftes Training erreicht werden, bei dem die Gruppe so lange an ihren Stärken und Fähigkeiten feilt, bis der Sturmabgriff endlich glückt. Nur wahre Götter können diese Eindringlinge in ihren Höhlen herausfordern, und nur ein Team mit einem guten Zusammenhalt wird angesichts so fürchterlicher Feinde nicht scheitern.

Als Belohnung für ihren triumphalen Sieg erhalten diese Gruppen nicht nur Ehre und Ruhm, sondern auch einmalige Epische Waffen und andere kostbare Trophäen, sie steigen zu den nächsten Stufen ihrer Entwicklung auf und beweisen ihre Bereitschaft, Avataren der Alien-Gottheiten im Kampf gegenüberzutreten!

Share this post

1 comment

Add yours

Post a new comment